Vita


Philipp Manuel Gutmann, born 1993 in Austria, is a Composer, Musicologist and Music Lecturer. He grew up in Herzogenburg and began to play the Violin at the age of nine, followed by the instruments Saxophone and Piano. Based on this musical variety he came in touch with church music, symphonic wind music and the classical standard repertoire at an early age. During the time he attended the secondary school for musicians in Vienna he discovered a steadily rising passion for composition. He then studied composition at the Music and Arts University of the City of Vienna with Dirk D’Ase, the University of Music and Performing Arts Vienna with Iris ter Schiphorst and the Zurich University of the Arts with Kaspar Ewald and Isabel Mundry, as well as Musicology at the University of Vienna. Besides his compositional success Gutmann was also awarded with a scholarship for music and performing arts from the Federal Chancellery of Austria in 2015. Furthermore, he received a scholarship from the Department of Culture of the City of Vienna in 2016 and 2018. He is chairman of the Herzogenburger Sinfonieorchester, works as a composer and music lecturer at the Editorial Department of the music publisher Doblinger and conducts research in the field of systematic and historical musicology.

 

 

Philipp Manuel Gutmann, 1993 im niederösterreichischen Zwettl geboren, ist Komponist, Musikwissenschafter und Musiklektor. Aufgewachsen in Herzogenburg begann er mit neun Jahren Violine und später auch Saxophon sowie Klavier zu erlernen. Aufgrund dieser Vielfalt kam er früh in Berührung mit Kirchenmusik, der symphonischen Blasmusik und der klassischen Standardliteratur. Er besuchte das Musikgymnasium Wien und entdeckte während dieser Zeit seine Leidenschaft für die Komposition. Es folgten Studien der Komposition an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien bei Dirk DʼAse, an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Iris ter Schiphorst sowie an der Zürcher Hochschule der Künste bei Kaspar Ewald und Isabel Mundry, als auch Studien der Musikwissenschaft an der Universität Wien. Neben seinen kompositorischen Erfolgen wurde Gutmann unter anderem 2015 ein Startstipendium für Musik und darstellende Kunst des Bundeskanzleramtes Österreich, 2016 ein Förderstipendium und 2018 ein Wissenschaftsstipendium der Kulturabteilung der Stadt Wien zugesprochen. Er ist Obmann des Herzogenburger Sinfonieorchesters, arbeitet als freischaffender Komponist sowie im Lektorat des Musikverlags Doblinger und forscht zu Themen aus den Bereichen der systematischen sowie der historischen Musikwissenschaft.

 

 

Das große Schweigen – Melodram für Kammerorchester und Erzähler
Das große Schweigen – Melodram für Kammerorchester und Erzähler



KONTAKT

 

+43 676 7414045

office@philippmanuelgutmann.at