Komponist – Musikwissenschafter – Musiklektor


Kunst


Ausgewogenheit und Feingefühl treffen auf einen entschieden vorwärtsgerichteten Blick, um ein möglichst individuelles und eigenständiges Klangerlebnis zu erschaffen. In meinen Kompositionen suche ich stets nach ungewöhnlichen harmonischen Strukturen, die keinem Klischee unterworfen sind, sich aber dem jeweiligen Kontext auf organische Weise anpassen.

Forschung


Ein faktenbasierter Umgang mit Quellen vergangener Tage und die Möglichkeit neue Erkenntnisse zu gewinnen, sozusagen etwas bisher Unbekanntes zu erforschen, empfinde ich als große Leidenschaft und Verpflichtung. Hierbei beschäftige ich mich vor allem mit Themen aus den Bereichen der Musikpsychologie und der historischen Musikwissenschaft.

Handwerk


Im Verlagswesen treffen Kunst und Wissenschaft aufeinander und bilden einen fundierten sowie praxisorientierten Zugang zur Musik. Bei meiner Tätigkeit als Musiklektor und Notensetzer für die Wiener Verlage Universal Edition und Kliment Verlag  profitiere ich dadurch, neben zahlreichen privaten Aufträgen etlicher KomponistInnen, ebenso auf künstlerischer Ebene.





Aktuelles

2018

Kommende Aufführung von Mysterium fascinosum:

Sonntag, 21. Oktober 2018, 10.30 Uhr | Jesuitenkirche, Wien

(Doktor-Ignaz-Seipel-Platz 1, 1010 Wien)

 

 Roman Hauser | Orgel


Veröffentlichung meiner kritischen Neuausgabe

der Bänkel und Balladen op. 31 von Wilhelm Grosz

durch die Universal Edition


Beitrag zum Melodram Das große Schweigen auf der Homepage der ISZG


Neuerscheinung beim Musikverlag Kliment

Melodic Motion - Tuba Gschicht'n


2017


Masterabschlusskonzert

in der Pfarrkirche Am Schüttel



2016

Neuerscheinung beim Musikverlag Kliment

Aurora obscura - für symphonisches Blasorchester